enclosures-accessorys-lathe-gurutzpe-slider Verkleidungen Diverse Verkleidungen zur Konfiguration Ihrer GURUTZPE-Drehmaschine

> Produkte > Zubehör > Verkleidungen

VOLLSTÄNDIGE PRODUKTPALETTE

GURUTZPE bietet verschiedene Lösungen zum Schutz vor Spänen und Kühlmittel, die während der verschiedenen Bearbeitungsprozesse herausgeschleudert werden. Diese Lösungen berücksichtigen die baulichen Grenzen der Maschine und der jeweiligen Betriebs- und Produktionsbedingungen.

Alle Maschinen bis Ø2000 mm Umlauf verfügen über eine rückseitige Verkleidung, die vor herausgeschleuderten Elementen schützt und die ebenfalls als Schutzelement für alle Kabelkanäle für Lünetten, Reitstöcke und Schlitten sowie als Sockel des Führungssystems der entsprechenden vorderseitigen Türen dient. Die Geometrie und Anzahl dieser als Verkleidung dienenden Vordertüren können an den Kundenbedarf angepasst und zu einer Komplettverkleidung ausgebaut werden. Bei der Bauweise größerer Maschinen werden Teilschutzabdeckungen am Schlitten angebracht, die die Erfüllung der europäischen Sicherheitsvorschriften jederzeit gewährleisten.

Hauptmerkmale:

  • Robuste Rohrkonstruktion
  • Bruchfestes Sicherheitsglas nach der Norm über die Sicherheit von Drehmaschinen DIN EN 23125:2015.
  • Führungen mit Gleitschienensystemen in Verbindung mit unten angebrachten Rollen
  • Effiziente Abführung von herausgeschleuderten und von diesen Elementen aufgefangenen Spänen und Kühlmitteln
  • Integrierte Beleuchtungssysteme
  • Robuste elektromechanische Befestigungssysteme zwischen Türen und Schlitten
  • Motorisierte Öffnungsssysteme (optional)
  • Sensible Klemmschutzränder (optional)
  • Auffangsysteme für Nebel und Rauch (optional)
  • Modernes, attraktives Erscheinungsbild dank Edelstahlflächen

Komplettverkleidung

Bei den zuvor beschriebenen Maschinen kann eine Komplettverkleidung angebracht werden, so dass ein praktisch hermetischer Raum entsteht, der das vollständige Auffangen von Spänen, Schneidöl und Rauch gewährleistet und die Geräuschemissionen wesentlich verringert sowie den Sicherheitsgrad der Maschine verbessert.

Umlaufende Teilverkleidung

Bei den Maschinen der Baureihen GL_10, 13, 16 und 20 dient die rückseitige Konstruktion als Sockel und Führung der vorderen Verkleidungstüren, welche das Herausschleudern von Teilen während der Bearbeitung verhindern. Konfiguration und Anzahl dieser frontseitigen Türen können je nach Kundenbedarf variieren.

Teilverkleidung

Diejenigen Maschinen, die (aufgrund ihrer Größe, Länge oder aus anderen Gründen) keine rückseitige Konstruktion haben, werden (entsprechend EG-Anforderungen) mit einem Teilverkleidungssystem im Schlittenbereich ausgestattet, um das Herausschleudern von Spänen und Schneidöl zu verhindern und den Zugriff der Bediener auf den Bearbeitungsbereich der Maschine zu ermöglichen.